20 Years of The New Vienna Times

Februar 19, 2009

Obama von Polizisten erschossen – BREAKING

Filed under: United States of Obama — mayerhuber @ 12:13 am
Tags: , , , , , , , , , , ,

Die New York Post, eine eher konservative und rechts angesiedelte Tageszeitung, hat diesen Cartoon heute in ihrer Ausgabe gebracht:

2009-02-18-cartoon

Obama hat natürlich das Stimuluspaket unterschrieben. Herrlich, dieser subtile Rassismus (mit ein paar Anpassungen könnte man das auch in der „Heute“ abdrucken und auf den Fall des in Wien von Polizisten niedergeschlagenen Michael Brennan umlegen):

Polizisten erschießen den US-Präsidenten, dargestellt durch einen Affen der – the chimp gone ape – ausgezuckt ist.

Aufschreie in den liberalen Blogs hier und hier.

Die New York Post veröffentlichte ein Statement in dem sie erklärte, der Cartoon war eine Anlehnung an eine Newsstory worin ein Affe erschossen werden musste, weil er eine Frau angefallen und gebissen hatte.  Natürlich sehen sie keinen rassistischen Zusammenhang darin und jene die den sehen seien selber Nazis.

Arschlöcher …

Februar 16, 2009

The Republican Paradox

The members of the republican party (GOP) don’t like it when the government trys to interveen in the course of the so called free market. They preach their theory of small government which shall only have one weapon of intervention when things „are not looking so good“ – tax cuts, their holy grail (see here how tax cuts failed under Bush). Otherwise, so the rebublicans state, government is growing to big and is deciding for you which health care you get and how you shall provide for your family and so on. They summarize it under one big scary word: SOCIALISM!

So, government is meant to be small and doesn’t have any business of regulating the market or social services for citizens, according to the GOP and their base.

Which is leading to a very interesting question: How could they be supportive of the Home Patriot Act and all other measures that have been taken by the Bush-administration to cut into personal liberties and privacy, basecally allowing the government to spy on every person in the US (and around the western world by putting the heads of EU under (lobbying-)pressure) without justification?

It seems to me that since 2001 the government was very big in controlling peoples lifes and personal freedom by taking out the „private“ of „private life“. It seeded misstrust and fear under its citizens and transfered wealth via the war (taxpayer money was given to weapon manufactorers, security firms like Blackwater/Xe, Halliburton, oil companies and on and on) to the rich.

Also, under Bush the US were robbed of its surplus, the gap between the rich and the poor has increased by a big margin and US has lost all its credit in the western world, beeing only feared and not respected as a friend anymore.

Now the republican party is screaming murder and saying that president Obama is stealing money from the next generations by pushing through the expensive stimulus plan. A plan that was not even read by the GOP but criticiced from day one.

To get to the paradox that I’m trying to outline: Republicans don’t have a problem with a government which is spying on them, controlling their lifes and (subtely) telling them how to spend their earned money, but they DO have a problem with a government that is trying to rebuild the failed market, trying to make sure that everyone has good health care (watch this if you want to know how this department has been handled in the last 8 years), trying to oversee what happens with the taxpayer money given to the banks and companies in trouble (though they have only themselfes – the banks – to blame)?

Can anyone explain that to me? Wingnuts maybe?

Februar 11, 2009

Anti-Rassismus 0, USA 1

Filed under: United States of Obama — mayerhuber @ 3:50 pm
Tags: , , , , , , ,

obama_black_racistsTouchdown, Grandslam und Hole in One!!! Ja, so müssen sich die Mitglieder eines erlesenen Kreises in den USA gefühlt haben, als ihnen diese Meldung vorgelesen wurde:

Eine weiße lesbische Anti-Rassismus Aktivistin wird Stunden vor der Amtseinführung Obamas von einem SCHWARZEN (!!!!) in Washington DC überfallen und schwer verletzt. Ich meine, hey, danke Gott, sogar lesbisch! Ein guter Tag für Rassisten in den USA, die seit der Wahl Obamas zum Präsidenten der Welt eine Always am Oberarm als Trauerflor tragen.

Ach wenn der Jörgl das noch sehen könnt‘ …

Man beachte die Kommentare.

Februar 10, 2009

Mörtel Obama baut Haus für Mausi Henrietta

Filed under: United States of Obama — mayerhuber @ 9:41 pm
Tags: , , , , , , , , ,

US-President Barrack Obama (wie gut sich das anfühlt beim Schreiben!!) war auf PR-Tour in Fort Myers, um für das Stimulus-Paket der Demokraten öffentliche Unterstützung zu generieren.

Bei der anschließenden Fragerunde erhielt auch Henrietta Hughes ihre Chance und ihr Auftritt hinterlässt einen sehr nachdenklich, gerührt und auch wütend. (Und nur so nebenbei: so sieht Leadership aus, Mr. Bush)

Video (scroll down)

Oktober 28, 2008

Rassist schreit N-Wort auf Sarah Palin Rally

Filed under: USA Obama v McCain — mayerhuber @ 10:11 am
Tags: , , , , , , , , ,

Auf einer Wahlkampfveranstaltung von Sarah Palin bekommt Barack Obama einen niedlichen kleinen Spitznamen verpasst. So nennt ihn sonst nur seine Frau.

Oktober 27, 2008

MTV News USA Wahl 08 – Ep. 3

Filed under: USA Obama v McCain — mayerhuber @ 10:41 pm
Tags: , , , , , , , , , , , ,


Erstes Mordkomplott gegen Barack Obama aufgedeckt!


.
Video auf MSNBC

.
Warum 102 Tote?This is what the fun Urban Dictionary says about 88 and 14:

14 representing 14 words written by David Lane, “We must secure the existance [sic] of our people and a future for white children.”

88 representing David Lane’s 88 precepts (Grundsätze), or sometimes the eighth letter in the alphabet (H), to represent Heil Hitler.
.
.
.
WEITERE NEWS
.
.
Saturday Night Live: Solid as Barack

LINK

Sehr feiner Sketch von SNL. Obama hat 30 Minuten Werbezeit auf vier großen amerikanischen Fernsehstationen gekauft. Weil sein Vorsprung in den Umfragen so groß ist, bringt er statt Wahlwerbung eine „Variety Hour“.

Sarah Palin gone rogue – Die MSS McCain sinkt und die Ratten versuchen das Schiff zu verlassen. Sarah Palin, die Vizepräsidentschaftskandidaten der Republikaner, gackt auf die Reden die sie von den Wahlstrategen geschrieben bekommt. So versucht sie auch die $ 150.000-Affaire dem RNC (Republican National Committee) anzuhängen.

Oktober 26, 2008

USA attackieren Stadt in Syrien

Vier U.S. Armee-Helikopter attackieren Stadt nahe Abu Kamal in Syrien, 17 km von der irakischen Grenze entfernt. Laut AlJazeera.net wurden acht Menschen getötet und mindestens fünf verletzt, ausschließlich Zivilisten.

Die U.S. Armee untersucht den Zwischenfall und gab noch kein offizielles Statement ab. Rätselraten gibt das in die Erde gebrannte „U“ auf. U für USA?

Ist das McCains October Surprise? Eine außenpolitische Krise würde in den einzigen Bereich fallen, in dem die Umfragen ihn noch vor Barack Obama sehen.

Artikel von sueddeutsche.de

UPDATE: MSNBC berichtet von Augenzeugen, nach deren Angaben vier US-Helikopter in die Stadt geflogen sind. Soldaten stürmten ein Gebäude und haben danach den Ort unverzüglich wieder verlassen.

BBC News

UPDATE 2: Video auf MSNBC

Interview mit einem Sprecher der republikanischen Kandidaten auf NBC. Die Frage nach den Verbalattacken von Palin gegenüber Obama wischt dieser lachend weg und meint, das seien unwichtige Nebensächlichkeiten. Er will viel lieber über die Lage in Syrien reden … Spin it, baby!

Oktober 24, 2008

MTV News USA Wahl 08 – Ep. 2

Filed under: USA Obama v McCain — mayerhuber @ 11:41 am
Tags: , , , , , , , , ,

Tödliche Schießerei in einem Einkaufszentrum könnte Auswirkungen auf das Wahlergebnis haben. The Onion berichtet:

story continues below

Die Krocha von Fox News wissen mit wem der Teufel ins Bett steigt. Nein, es ist nicht Saddam Hussein, sein neuer Lover heißt Hussein Obama. Unerbittlicher Aufdeckerjournalismus und columboesque Kombinationsschärfe haben diesen schockierenden Artikel ermöglicht. Wer für Gott ist, der postet diesen Link in der Kirchenzeitung und in der Spatzenpost!

Der Carver schlägt wieder zu! Alle weiblichen Republikaner wurden gestern gewarnt: wählt für McCain und ihr werdet es bereuen! Ein schwarzer Obama-Fan überfiel eine unschuldige Passantin, nahm ihr 60 Dollar ab. Er wollte schon in den nächsten Sexshop gehen, um seinem Liebhaber einen Obama Dildo zu kaufen, da sah er auf dem Auto des Opfers einen Pro-McCain Aufkleber. Das versetzte ihn als Ex-Gebrauchtwagenhändler natürlich in Rage, weil er genau wusste wie scheiß schwer solche Aufkleber zu entfernen sind. Er zückte sein Messer und ritzte ihr ein „B“ in die Wange – B für Barack! Die Polizei bittet um Hinweise, falls Sie diesen Mann gesehen haben:

Colin Powell

Colin Powell

UPDATE: Widersprüche in der Story des Opfers (freiwillige Helferin für McCain). Es wird vermutet, dass sie sich das „B“ selbst verpasst hat. Foxy News zuckt aus!
Michelle Malkin findet das „B“, spiegelverkehrt und offensichtlich mit stumpfem Messer eingeritzt, sehr verdächtig.

UPDATE 2: Sie hat es vorgetäuscht! Um den Obama-Wahlkampf anzuschmieren! Ein gutes Zeichen, dass es in den USA nicht mehr so einfach ist, die Verbrechen dem bösen schwarzen Mann anzuhängen. McCain/Palin hatten schon die Slogans gedruckt: Ashley the Victim! Not gonna happen!

Bradley Effect enables Voter Fraud

Filed under: USA Obama v McCain — mayerhuber @ 1:46 am
Tags: , , , , , , , , , , , , ,
Karl Rove

Karl Rove

Maybe this article is just one in a long line of requiems for the Bradley Effect (at least I’m hoping it is). But what if it isn’t and the Bradley Effect still won’t reveal itself as a political myth? It may stand the test of time and proofs to be for real, even in the year 2008.

If you search for „Bradley Effect“ on the Huffington Post, you’ll get to a list of articles, on which I dare to say that every single one is trying to debunk this theory. (I tend to think that they are right and we will not see this election effected by it.)

Now to the point that I’m trying to make: (more…)

Oktober 23, 2008

MTV News USA Wahl 08 – Ep. 1

Filed under: USA Obama v McCain — mayerhuber @ 1:06 am
Tags: , , , , , , , , , , ,

Obama vs McCain oder James Bond vs Jack Bauer – Mit welchen Marken werden die Präsidentschaftskandidaten assoziiert? In der 2008 Presidential ImagePower Brands List Umfrage ordnen Wähler Marken in 14 Kategorien zu. Pringles, Google, BMW und mehr.

Sarah Palin – die Hockey Mom von nebenan – wurde von ihrer Partei für den Wahlkampf mit Garderobe im Wert von $ 150.000 ausgestattet. Der Mob is pissed.

Osama Bin Laden, der Ex-Außenminister von Afghanistan und Irak, kündigt an, seine Stimme am 4. November John McCain zu geben.

Obama/Biden bauen ihren Vorsprung national auf bis zu 10 % in den Umfragen aus, in den wichtigen Swing-States (noch unentschlossene Bundesstaaten) führen sie jeweils mit ca 5 % vor McCain. Drill, baby, drill!

Nächste Seite »

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.